Erster Heimsieg für die Eagles

Die HSG gewinnt ihr erstes Heimspiel der Saison 43:29 (23:13) deutlich gegen TSV GWD Minden II. Eine gute Teamleistung wurde von einem starken Lasse Hasenforther im Tor durch 19 Paraden unterstrichen.

Sonntag, 18. Sep 2022

Vor dem Spiel wurde klar kommuniziert, dass nach dem ersten Auswärtssieg, auch der erste Heimsieg folgen soll. Diesem Anspruch wurden die Eagles gerecht. Die Gastgeber aus Krefeld lagen bereits nach 5 Minuten in einem sehr temporeichen Spiel gegen Minden II deutlich mit 5:1 in Führung. Lasse Hasenforther war von Beginn an zur Stelle und sollte für die HSG am Ende des Abends 19 Bälle parieren. So konnte die HSG mit einer starken Offensive Tor um Tor wegziehen. Die erste Auszeit nahm Minden II dann in der 13. Minute (12:6). Die Eagles ließ Minden II auch im Anschluss nicht rankommen und so ging es mit einem 23:13 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kassierte Merten Krings von den Eagles eine 2-Minuten Strafe, die HSG war dennoch die durchweg dominierende Mannschaft. Die Offensive der Krefelder zeigte sich treffsicher. Lars Jagieniak und Maik Schneider mit jeweils neun Treffern ragten heraus und Kevin-Christopher Brüren knüpfte mit acht Treffern an seinen starken Auftritt der letzten Woche an.

Den Schlusspunkt der Partie setzte Minden II mit Jonah Jungmann und einem 7-Meter Tor (43-29). Jonah Jungmann und Jorit Reshöft trafen beide jeweils sechsmal in der Partie.

HSG-Trainer Mark Schmetz: „Wir wussten Minden II hat gute Qualitäten im Eins-gegen-eins. Sie sind keine Mannschaft mit sehr viel Größe. Also war uns klar, dass sie viel im Eins-gegen-eins kommen werden. Darauf waren wir also ziemlich gut eingestellt. Dann haben wir die Abwehr gut zusammengehabt, Lasse hat gut gehalten und so sind wir eigentlich auch über das Tempospiel gut ins Spiel gekommen. Im Anschluss haben wir vorne unsere Tore gemacht und sind Tor um Tor weggezogen. Irgendwann ist es schwierig die Konzentration so richtig hochzuhalten, aber trotzdem haben wir dann in der Halbzeit gesagt, wir wollen das Tempo über 60 Minuten hochhalten und konzentriert spielen, damit man auch mit einem guten Gefühl am Ende rausgeht. Das haben die Jungs auch in der 2. Halbzeit sehr gut gemacht. Wir konnten so dann auch komplett durchwechseln, also hat jeder seine Spielzeit gehabt und das war für uns auch wichtig.“

 

Am kommenden Samstag spielt die HSG auswärts gegen HandbALL Lippe II (18 Uhr), am 01. Oktober (19 Uhr) das Topspiel gegen den bislang noch verlustpunktfreien TuS Spenge. Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf der HSG-Homepage.

 

Die Statistik zum Spiel (Treffer/7-Meter):

HSG: Krings (3), Klasmann (2), König, Schneider (9), Noll (3/2), Hasenforther, Braun (5), Claasen, Brüren (8/1), Kaysen (2), Jagieniak (9), Dommermuth, Obranovic (1), Bitzel (1), Bartmann, Mircic

TSV: Budde, Teuteberg (3), Stoyke (2), Trumpke (5/1), Mattausch, Grabitz, Fenske (2), Reshöft (6), Hermeling (3), Bredemeier (1), Maroldt, Jungmann (6/1), Büttner, Kunkel (1)