Vorbericht zum Spiel gegen TuS Spenge

Vorbericht zum Spiel gegen TuS Spenge:

Die Eagles treffen im nächsten Spiel zu Hause auf TuS Spenge. Der aktuell Zweitplatzierte konnte die ersten drei Spiele für sich entscheiden und erkämpfte sich in der letzten Partie auswärts beim Spitzenteam TuS 1882 Opladen ein Unentschieden (30:30). Das Team von Heiko Holtmann stieg 2018 in die 3. Liga auf.

Mittwoch, 28. Sep 2022

Der Gegner:

TuS Spenge belegte in der letzten Saison Tabellenplatz 2 und hat sich somit für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Das Team um Heiko Holtmann hat den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga dann aber durch den erreichten Tabellenplatz 4 in der Aufstiegsrunde verpasst.

Die HSG trifft mit TuS Spenge auf einen erfahrenen Gegner, dessen Durchschnittsalter bei etwa 28 Jahren liegt. Einige Spieler von Spenge spielen bereits mehrere Jahre zusammen, was das Team zu einem sehr eingespielten und starken Gegner für die HSG Krefeld Niederrhein macht. Bester Torschütze des Teams ist Bjarne Schulz mit 25 Toren in 4 Spielen. Keiner der 25 Treffer wurde durch einen 7-Meter erzielt. Damit steht Bjarne Schulz auf dem 7. Platz der aktuellen Torschützenliste der Liga.

Die Mannschaft aus Spenge verzeichnet für die Saison 2022/23 keine Neuzugänge, aber auch keine Abgänge. Junge Spieler aus der A-Jugend finden im Verein oftmals zuerst den Weg in die 2. Mannschaft von TuS Spenge.

 

Letzter Vergleich:

Die letzten Vergleiche beider Kontrahenten stammen aus der 3. Liga-Saison 2018/2019. Am 25.08.2018 schlug der TuS Spenge die HSG Krefeld Niederrhein mit 24:23. Im letzten Aufeinandertreffen beider Teams konnten die Eagles das Spiel am 15.12.2018 mit einem 30:26 für sich entscheiden.

 

Informationen zum Spieltag:

Anwurf ist am Samstag, dem 01. Oktober, um 19.00 Uhr in der Glockenspitzhalle (Glockenspitz 348, 47809 Krefeld), Einlass bereits um 17.30 Uhr.

Tickets gibt es derzeit noch für alle Kategorien unter www.hsgkrefeld.reservix.de/events oder am Spieltag an der Abendkasse.

Unter sportdeutschland.tv wird das Spiel zudem im Stream übertragen (Kostenpunkt: 4,50 Euro).