Chris Oploh wird Co-Trainer der HSG Krefeld Niederrhein

Die Eagles stellen sich breiter auf und erweitern das Trainerteam um Co-Trainer Chris Oploh. Der 39-Jährige wird ab der kommenden Spielzeit Cheftrainer Maik Pallach assistieren.

Mittwoch, 16. Mrz 2022

Perspektivisch soll sich der Neuzugang außerdem um die Entwicklung einer zweiten Mannschaft und den Unterbau der Gelb-Schwarzen kümmern. Bis zum Ende der noch laufenden Saison steht Oploh in der Verbandsliga beim SV Neukirchen als Cheftrainer unter Vertrag. Dort hat er seinen Abschied nach zwei Jahren bereits verkündet. Oploh blickt nach seiner eigenen Spielerkarriere schon auf 19 Jahre als Trainer zurück. In dieser Zeit trainierte er neben Mannschaften in der Verbandsliga auch schon Damenteams oder war sieben Jahre als Jugendtrainer tätig.

Dr. Simon Krivec, Gesellschafter / 1. Vorsitzender HSG Krefeld Niederrhein e.V.: „Wir haben zuletzt auf und neben dem Spielfeld einiges dafür getan, damit die gesamte Organisation der HSG Krefeld Niederrhein sportlich und organisatorisch zukunftsfähig aufgestellt ist. Dazu gehört auch die Verpflichtung von einem Co-Trainer, der Maik Pallach in einige Aufgabenfeldern entlasten kann. In Chris Oploh haben wir nun einen geeigneten Kandidaten gefunden.“

Maik Pallach, Cheftrainer HSG Krefeld Niederrhein: „Die Gespräche mit Chris Oploh waren sehr gut. Ich freue mich, dass wir mit ihm jemanden aus der Region dazu gewinnen konnten, der mich in der kommenden Spielzeit bei meiner täglichen Arbeit unterstützen wird.“

Chris Oploh, designierter Co-Trainer HSG Krefeld Niederrhein: „Das Konzept der HSG Krefeld Niederrhein hat mich vom ersten Gespräch an mit Simon Krivec und Stefan Nippes überzeugt. Die Chemie hat gestimmt. Man merkt sofort, hier wächst etwas zusammen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit!“